Montag, 10. Mai 2010

Scan meets Photo - Sehnaz Seker

Wie bekommt man erfolgreiche Fotografen dazu, sich ablichten zu
lassen? Mit Hilfe eines Großbildscanners überzeugte die in Hamburg
lebende Fotografin Sehnaz Seker (auf dem rechten Foto) ihre Foto-
grafenkollegen. Diese Technik ermöglichte es ihr einen liegenden
Menschen lebensgroß zu scannen. "Das Ergebnis dieses
Experiments zeigt eigentümlich intensive Portraits. Die lebensgroß
gescannten Menschen scheinen durch den technischen Vorgang
aus der Welt gehoben zu sein. Denn für die Dauer des Scanvorgangs
sind sie mit dem Apparat allein. Mit geschlossenen Augen oder
einem Blick, der ins Unendliche reicht, liegen sie mehrere Minuten
still und lassen sich vom Scannerlicht abtasten." (KunstLeben)
Sehnaz Seker, Oliver Hadji, Walter Schels
Ilona Habben (links), Esther Haase und Alexander Babic (rechts)
Walter Schels (links), Roswitha Hecke, Enver Hirsch (rechts)
Samuel Zuder (links), Andreas Czech (rechts)
Peter Hönnemann
Jim Rakete (links)
Vom 9. bis 29. Mai zeigt Sehnaz Seker Großbild-Scans bekannter
deutscher Fotografen im KunstLeben e.V. - Projektraum im Gänge-
viertel, Valentinskamp 38, 20355 Hamburg, Mi - Sa, 15 bis 18 Uhr.

Kommentare:

  1. Wie lustig! Ich bin heute Morgen an der Galerie vorbei gefahren und hab gedacht, was das wohl ist! Jetzt weiß ich's! Merci, liebe Ju! Deine Lu

    AntwortenLöschen
  2. Klasse ! Und toller Blog, Judith !! Und schoen euch beide hier in New York auf Besuch zu haben !!!

    AntwortenLöschen